Die Wallfahrtskirche „Maria Buch“ steht im unmittelbaren Zusammenhang mit dem Kloster Neresheim. So war es Abt Meinrad 1649, der auf einem seiner Dienstritte zu der nahegelegenen Pfarrei Ohmenheim über den Buchrain ritt und das Gnadenbild von Maria Einsiedeln in jener besagten Buche vorfand. Er nahm dies zum Anlaß, Maria als Schutzpatronin des Härtsfeldes ausrufen zu lassen, denn besonders das Härtsfeld war durch die Wirren des 30jährigen Krieges in Mitleidenschaft genommen worden, ganze Orte waren zerstört und ausgelöscht worden. Die Mariafigur blieb an ihrer ursprünglichen Stelle im Buchenbaum, sie wurde lediglich durch ein Gitter geschützt. In der Folgezeit pilgerten immer mehr Härtsfelder an jenen Ort, bis 1663 der Buchenbaum mit einem kleinen Häuschen umbaut wurde. 1708 ließ dann Abt Magnus den Grundstein zum Bau einer Kirche legen. Auch hierbei war der Buchenbaum mit eingeschlossen. Die Versorgung der Wallfahrtskirche erfolgte schon zu früherer Zeit durch das nahegelegene Kloster. Es gehörte zu den Aufgaben der Mönche, zum einen für die Wallfahrt zu sorgen, zum anderen aber auch detaillierte Aufzeichnungen über die Gebetserhörungen und wundersamen Vorgänge von 1706 ab zu erstellen. Diese Mönche erhielten den Beinamen „Buchherren“.
Durch die Belagerung der Franzosen brannte 1796 die Wallfahrtskirche „Maria Buch“ völlig ab. 1889 wurde dann die heute noch bestehende Kapelle gebaut.

 

Die Kolpingsfamilie Neresheim hat schon seit vielen Jahren die Pflege der Außenanlagen übernommen.
Vor Ostern befreien wir beim sogenannten "Frühjahrsputz" die Flächen von dürren Ästen und sonstigem Unrat.  Im Sommer mähen wir regelmäßig das Gras und im Herbst entfernen  und entsorgen wir das Laub.   
Jährlich an  Muttertag gestalten wir  einen feierlichen Familengottesdienst, der von den Klosterstadt-Musikanten umrahmt wird. Am letzten Freitag im Mai findet eine feierliche Maiandacht mit dem Kolpingchor Bopfingen statt. Beide Veranstaltungen werden von der Bevölkerung des gesamten Härtsfeldes zahlreich besucht

.
Besuchen auch Sie diesen idyllisch gelegenen Wallfahrtsort.

 

Gruppenstunden im Kolpingheim

• Frauengruppe: 14 tägig, Montags ab 20.00 Uhr
Ansprechpartnerin Manuela Kaschek

• Kindergruppe I
Leitung: Kerstin Pichl, Veronika Adamczyk
 
• Kindergruppe im Aufbau
Leitung: Caroline Hell
 
• Jugendgruppe, nach Absprache
Leitung: Fabian Durner
 
Senioren Gruppe: nach Absprache, Ansprechpartner Karl-Heinz Barro
 

Gemeinsam mit allen Mitgliedern, Dienstags ab 20.00 Uhr

Wir sind eine Gemeinschaft unter dem Dach des internationalen Kolpingwerk Deutschlands. Sitz der Zentrale befindet sich in Köln.
Gegründet 1893, seit März 2003 sind wir ein "eingetragener Verein"
KOLPINGSFAMILIE NERESHEIM e. V.
Unsere Kolpingsfamilie zählt derzeit 95 Mitglieder.
Bei Kolping kann jeder Mitglied werden, auch die Konfession spielt dabei keine Rolle! Entsprechend der Interessen haben wir verschiedene Gruppenangebote für KolpingJugend, Kolping-Frauen, Kolping-Gruppe, Senioren-Gruppe.


Wir sind eine "Kolpings - FAMILIE", deshalb haben wir auch ein umfangreiches gemeinsames Jahresprogramm. Hier ein Auszug:

 


Gottesdienste:  

Familien-Wallfahrtsgottesdienst in Maria Buch (Alljährlich am Muttertag)
Maiandacht mit Kolpingchor Bopfingen in Maria Buch (Alljährlich letzter Freitag im Mai)
Gesprächs- und Bibelabende mit unserem Präses

Info- und Diskussionsabende:

Regelmäßig finden bei uns Info- und Diskussionsabende zu aktuellen Themen, mit jeweils kompetenten Referenten statt, zu denen wir immer wieder öffentlich einladen.

Feste und Feiern:

Im Juli jedes Jahres findet unser Kolpingfest mit Bezirkssterntreffen des Bezirkes Heidenheim statt.
Beim Neresheimer Stadtfest beteiligen wir uns mit einem Essen- und Getränkestand, sowie einer Attraktion für Kinder.

Aktivitäten:

Fester Bestandteil unserer Aktivitäten ist die Pflege der Aussenanlagen der Kapelle Maria Buch.
Wir unterstützen die Kirchengemeinde in vielfältiger Weise,
z. B. bei der Altkleidersammlung „Aktion Hoffnung“.

Entwicklungshilfe/
Finanz. Unterstützung:

Der Neresheimer Missionar Pater Anton Kappler, der in Indonesien arbeitet, erhält von uns finanzielle Unterstützung.
Ein Theologiestudium in Indien für ein in Neresheim weilenden
Missionspfarrer wurde mitfinanziert.

Interne Veranstaltungen:

Familienwandertag am 1. Mai.
Jugend-Kolping-Zeltlager
Jahresausflug, immer mit tollen Zielen
Kolpinggedenktag, den wir immer festlich begehen.
Familienweihnachtsfeier, Silvesterparty, usw., usw.,.......

Unserer Kolpingsfamilie gehören viele junge und junggebliebene Familien an, deshalb sind wir natürlich sehr bestrebt unsere Veranstaltungen Kind- und Jugendgerecht zu gestalten.