Maria Buch

 

Die Wallfahrtskirche „Maria Buch“ steht im unmittelbaren Zusammenhang mit dem Kloster Neresheim. So war es Abt Meinrad 1649, der auf einem seiner Dienstritte zu der nahegelegenen Pfarrei Ohmenheim über den Buchrain ritt und das Gnadenbild von Maria Einsiedeln in jener besagten Buche vorfand. Er nahm dies zum Anlaß, Maria als Schutzpatronin des Härtsfeldes ausrufen zu lassen, denn besonders das Härtsfeld war durch die Wirren des 30jährigen Krieges in Mitleidenschaft genommen worden, ganze Orte waren zerstört und ausgelöscht worden. Die Mariafigur blieb an ihrer ursprünglichen Stelle im Buchenbaum, sie wurde lediglich durch ein Gitter geschützt. In der Folgezeit pilgerten immer mehr Härtsfelder an jenen Ort, bis 1663 der Buchenbaum mit einem kleinen Häuschen umbaut wurde. 1708 ließ dann Abt Magnus den Grundstein zum Bau einer Kirche legen. Auch hierbei war der Buchenbaum mit eingeschlossen. Die Versorgung der Wallfahrtskirche erfolgte schon zu früherer Zeit durch das nahegelegene Kloster. Es gehörte zu den Aufgaben der Mönche, zum einen für die Wallfahrt zu sorgen, zum anderen aber auch detaillierte Aufzeichnungen über die Gebetserhörungen und wundersamen Vorgänge von 1706 ab zu erstellen. Diese Mönche erhielten den Beinamen „Buchherren“.
Durch die Belagerung der Franzosen brannte 1796 die Wallfahrtskirche „Maria Buch“ völlig ab. 1889 wurde dann die heute noch bestehende Kapelle gebaut.

 

Die Kolpingsfamilie Neresheim hat schon seit vielen Jahren die Pflege der Außenanlagen übernommen.
Vor Ostern befreien wir beim sogenannten "Frühjahrsputz" die Flächen von dürren Ästen und sonstigem Unrat.  Im Sommer mähen wir regelmäßig das Gras und im Herbst entfernen  und entsorgen wir das Laub.   
Jährlich an  Muttertag gestalten wir  einen feierlichen Familengottesdienst, der von den Klosterstadt-Musikanten umrahmt wird. Am letzten Freitag im Mai findet eine feierliche Maiandacht mit dem Kolpingchor Bopfingen statt. Beide Veranstaltungen werden von der Bevölkerung des gesamten Härtsfeldes zahlreich besucht

.
Besuchen auch Sie diesen idyllisch gelegenen Wallfahrtsort.